GTG Gebläsetechnik GmbH
Perfektastraße 79 | A-1230 Wien

Soziales Engagement

Im Mittelpunkt des Handelns der GTG Gebläsetechnik GmbH steht immer der Mensch.

In geschäftlicher Hinsicht bedeutet dies, dass als oberstes Gebot für das Miteinanders Fairness steht. Die GTG Gebläsetechnik GmbH versteht faires und verantwortungsbewusstes Handeln als absolute Grundvoraussetzung und Selbstverständlichkeit im Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten.

Ungleich gewichtete, einseitige Beziehungen zu Menschen oder Unternehmen sind daher zu vermeiden, falls nötig zu verbessern, gelegentlich auch abzubrechen.

Seit den Gründungsjahren ist die GTG Gebläsetechnik GmbH bemüht zu seinen oft ausländischen Geschäftspartnern eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Gegenseitige Werksbesuche, das Erlernen der jeweiligen Landessprache, das Finden von Partnern, die in Größe und Philosophie zusammenpassen sind nach wie vor Bestandteil unserer Unternehmenskultur und Basis unserer erfolgreichen Geschäftstätigkeit.

Neben den wirtschaftlichen Aspekten wollen wir nie vergessen, dass im Zentrum unseres Tuns das menschliche Wohl liegt. Die jeweiligen familiären und sozialen Verhältnisse, die persönlichen Belastbarkeiten und Fähigkeiten sind wesentlich für unser Verhalten und unsere Möglichkeiten und werden daher stets mit Sorgfalt und Respekt auch in unser geschäftliches Handeln einbezogen.

Zu Beginn der 2000-er Jahre haben wir begonnen, Projekte und Themen, welche nicht unmittelbar vom Geschäftsleben betroffen sind, zu unterstützen. Die Wiederaufbauhilfe des KURIER nach der Tsunamikatastrophe, die Unterstützung des Österreichischen Versöhnungsfonds sowie diverse Hilfsaktionen von Caritas und Rotem Kreuz nach Naturkatastrophen bildeten die ersten Bausteine des GTG Engagements für soziale Anliegen.

Darüber hinaus unterstützt die GTG Gebläsetechnik GmbH seit vielen Jahren zwei Hilfsprojekte, welche Menschen die Möglichkeit geben sollen in ihrer Entwicklung voranzuschreiten, auch wenn deren Startbedingungen auf den ersten Blick nicht günstig oder schwierig erscheinen:

Aktion Leben

Ein wichtiger Teil unseres Inlandsengagements ist die Unterstützung der Aktion Leben“ welche schwangeren Frauen in Notsituationen hilft und diese materiell und auch menschlich unterstützt.

Entwicklungshilfeprojekt Ruaha – Tanzania

Unser Blick auf die eigenen Probleme verhindert häufig, dass wir über den eigenen Tellerrand blicken. In den meisten anderen Gegenden der Erde sind die Menschen sehr viel ärmer und müssen sich primär um die Grundbedürfnisse ihres Daseins kümmern, wie Gesundheit und Nahrung. Seit vielen Jahren ist uns daher ein kleiner Ort in den Bergen Tanzanias ans Herz gewachsen. Ursprünglich wurde das Projekt von der Pfarre Gatterhölzl in 1120 Wien ins Leben gerufen, seit einiger Zeit von uns alleine weiterbetreut, im Auge behalten und finanziell unterstützt.

Da der Ort über keine eigene Stromversorgung verfügt, wurde die dort ansässige Ambulanzstation mit Solarenergie ausgerüstet. Weiters wurde dabei geholfen eine Unterkunft auszustatten, die den traditionell familiär benachteiligten Mädchen den Schulbesuch ermöglichen soll. Stipendien für Schulgelder, die teilweise Finanzierung von Studienkosten, Betrieb und Ausrüstung der Ambulanzstation werden nach wie vor von uns unterstützt.